© 2014 - 2019 by Herbert Rappel
WILD HONEY
natürlich - ursprünglich - wild

Das Ergebnis

All diese Punkte sind Voraussetzung für reine und natürliche Produkte der Biene. Die schonende Behandlung von Honig, Propolis, Perga, Pollen und Wachs ermöglicht es uns, Ihnen wilde Bienenprodukte anzubieten, versehen mit wertvollen Inhaltsstoffen und fein-aromatischem Geschmack. Alle hier angebotenen Produkte überzeugen auf ihre Art von ihrer Natürlichkeit und Qualität - natürlich - ursprünglich - wild. Herbert Rappel

Unser Versprechen

An unseren Standorten stehen nur so viele Bienenvölker, wie diese sich gut mit Pollen und Nektar versorgen können. Ein Zufüttern würde zu einer Mangelernährung unserer Bienen führen. Das Entscheidende am Honig aus dieser Bienenhaltung ist die Art und Weise dieser Bienenhaltung. Die imkerlichen Maßnahmen sind auf den natürlichen Lebensrhythmus der Bienen ausgerichtet. Durch den großen Flugradius der Bienen ist nicht zu erwarten, dass sie überwiegend biologisch- dynamisch bewirtschartete Flächen befliegen. Aber wir achten besonders darauf, dass Belastungen der Bienenerzeugnisse aus der Umwelt weitestgehend vermieden werden. Für die Behausung (Beute) des Volkes werden nur natürliche Materialien verwendet. Wir verwenden überwiegend die von Mellivera e. V. weiterentwickelte Einraumbeute. In dieser ist es den Bienen möglich, ein ungeteiltes Brutnest anzulegen.

Über uns

Unsere Bienen

Bei unserer Bienenhaltung steht das Wohlbefinden der Biene im Mittelpunkt: Respektvoll Konsequent Wertvoll erst dann die Bienenprodukte. Wir achten auf eine wesensgemäße und nachhaltige Bienenhaltung. Daraus ergibt sich automatisch ein ökologischer Gesamtansatz. Wesensgemäße Bienenhaltung beinhaltet aus unserer Sicht u. a. folgende Grundsätze in der Bienenhaltung: Auf Naturwaben (ohne Mittelwände) entwickelt sich das Brutnest als geschlossene Einheit. Das Volk lebt von seinen für den Winter eingebrachten Vorräten. Durch uns - quasi als Miete für die Wohnung - entnommene Bienenerzeugnisse sind der Produktionsüberschuss eines Jahres des Bienenvolkes. Der natürliche Schwarmtrieb bildet die Grundlage von Völkervermehrung und Auslese. Wir behandeln unsere Völker mit Puderzucker. Medizin, wie Oxalsäure kommt nur in schwer mit Varroen belasten Völkern zum Einsatz. Ameisensäure lehnen wir grundweg ab. Wesensgemäße Bienenhaltung ist nichts, was man in einen vorgefertigten Rahmen von Vorschriften oder Rezepten pressen kann. Vielmehr folgt sie den undogmatischen Bedürfnissen des Bienenvolkes. Die wesensgemäße Bienenhaltung bleibt somit stetig in Entwicklung.
DE-ÖKO-037 EU-Landwirtschaft